Die Gratwanderung vom Heimgarten zum Herzogstand gehört zu den Klassikern in den bayerischen Voralpen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit muss man für die Tour allerdings mitbringen, damit man die herrlichen Ausblicke auf den Walchensee ungetrübt und gefahrlos geniessen kann.

Aufstieg zum Heimgarten
Der Aufstieg zum Heimgarten verläuft auf einfachen Bergwegen

Aufstieg zum Heimgarten

Wir starten unsere Wanderung an der Talstation der Herzogstandbahn. Rund 1000 Meter Aufstieg stehen bis zum 1790 Meter hohen Heimgarten bevor. Eine erste Konditionsprobe im Frühjahr. Vorbei an der Ohlstädteralm steigen wir als nuff, passieren die kleine Heimgartenhütte und stehen schliesslich auf dem Gipfel des Heimgarten.

Gratwanderung Heimgarten Herzogstand
Der Übergang vom Heimgarten zum Herzogstand ist Teil der Via Alpina

Gratwanderung zum Herzogstand

Konditionell haben wir am Gipfel des Heimgarten die grösste Hürde hinter uns. Doch die nächste Herausforderung wartet auf der Überschreitung zum Herzogstand. Der schmale Steig führt meist direkt auf dem Grat entlang. Man kann vom Heimgarten aus bereits recht gut erkennen, wo der Weg entlang führt.

Überschreitung Heimgarten Herzogstand
Der Verlauf des Wanderweges auf dem Grat zwischen Herzogstand und Heimgarten ist gut zu sehen

Technisch schwierig ist der Weg nicht. Die felsigen Stellen sind drahtseilversichert, doch meistens bewegen wir uns in einfachem Gehgelände. Einen Stolperer darf man sich im steilen Gelände auf dem schmalen Weglein jedoch nicht leisten. Ein Sturz kann hier fatale Folgen haben. Deshalb ist der Weg zurecht als schwarzer Bergweg ausgeschildert und sollte erst begangen werden, wenn er schnee- und eisfrei ist. In der Regel ist das zwischen Mitte Mai und Mitte November der Fall.

Gratwanderung Heimgarten Herzogstand
Der Gratweg zwischen Heimgarten und Herzogstand ist grösstenteils schmal und verläuft in steilem Gelände. Schwindelfrei und trittsicher sollte man daher sein.

Besondere Vorsicht ist auch bei Gegenverkehr geboten. Dieser lässt auf der beliebten Wanderung nicht lange auf sich warten. Während wir bei Wanderungen wann immer möglich eine Variante wählen, in der wir mehr auf- als absteigen, nehmen viele Wanderer lieber den längeren Abstieg und kürzen den langen Aufstieg mit der Seilbahn ab.

Enzian zwischen Heimgarten und Herzogstand
Blau blau blau blüht der Einzian – auch zwischen Heimgarten und Herzogstand

Die Überschreitung zum Herzogstand verläuft in leichtem Auf und Ab stets dem Grat folgend. Die Tiefblicke auf den Walchensee mit seiner leuchtend karibischen Farbe rauben uns den Atem. Und auch einige Enziane bereiten uns mit ihren schönen Blüten eine Freude. Achtung: zum Staunen und Fotografieren immer stehen bleiben, um gefährliche Fehltritte zu vermeiden!

Panorama Walchensee
Das Panorama über den Walchensee und die bayerischen Voralpen ist ein wahrer Traum

Abstecher zum Martinskopf

Nach etwa zwei Stunden Wanderung ab dem Heimgarten erreichen wir den Gipfelpavillon des Herzogstands. Zeit, die Aussicht aufs Alpenvorland und über den Walchensee zu geniessen und ein wohlverdientes Vesper zu verspeisen.

König Ludwig II. am Herzogstand
Nur zu verständlich, dass der Herzogstand einer der Lieblingsberge von Ludwig II. war

In einigen Serpentinen steigen wir hinab zur Bergstation der Herzogstandbahn. Unterwegs nutzen wir die Gelegenheit zu einem kleinen Abstecher auf den Martinskopf. Für Gipfelsammler gibt es diesen Berg so gut wie geschenkt.

Martinskopf beim Herzogstand
Den Martinskopf kann man auf einem kleinen Abstecher vom Herzogstand aus auch noch mitnehmen

Ausklingen lassen am Walchensee

Für den Weg nach unten nutzen wir ganz gediegen die Seilbahn und lassen diesen wunderschönen Tag ganz gemütlich am Ufer des Walchensees ausklingen. Der weisse Strand und das hell-türkise Wasser lassen ein herrlich karibisches Feeling aufkommen.

Die Gratwanderung zwischen Heimgarten und Herzogstand samt Aufenthalt am Walchensee gehören definitiv zu den Highlights unseres mittlerweile bald 20-jährigen Berglebens. Wir können dieses Abenteuer jedem, der über die körplichen Möglichkeiten dazu verfügt, wärmstens ans Herz legen.

Walchensee
Karibisches Feeling am Strand des Walchensees

Willst Du noch mehr?

KOMM MIT UNS ALS NUFF!

Mufflons
Wir sind Familie Mufflon und zeigen Dir Bergwanderungen für Genießer im deutschsprachigen Alpenraum, manchmal auch weltweit.

CAMPZ TOP OUTDOORBLOG

FOLGE UNS AUF INSTAGRAM