Der SPOT Gen3 ist ein Satelittenmessenger, mit dem man von jedem Abenteuer unterwegs aus die Lieben zu Hause auf dem Laufenden halten kann, wo man sich befindet und ob es einem gut geht. Er ist daher ein idealer Begleiter für alle Outdoorer und Reisenden.

Wir alle kennen die Nachrichten von Wanderern, die nicht von ihrer Tour zurückgekehrt sind und in aufwändigen – und manchmal auch erfolglosen – Suchaktionen von den Rettungskräften geborgen werden müssen. Manchmal zu spät, um ihr Leben noch zu retten. Heutzutage hat zwar jeder ein Handy dabei, aber wenn man sich in die freie Wildbahn begibt, ist es mit dem Empfang oft schnell vorbei.

Deshalb wurde ich gleich neugierig als mir ein Kollege – ein begeisterter Gleitschirmflieger – vom SPOT Gen3 erzählt hat. Unter Gleitschirmfliegern ist das Gerät bereits recht verbreitet, wissen diese doch selten genau, wann und wo sie landen werden.

Funktionen des SPOT Gen3

Als wir uns nun zu unserer 3-monatigen Reise durch Südamerika entschlossen haben, stand schnell fest, dass uns ein SPOT Gen3 begleiten soll. Denn er bietet viele nützliche Funktionen, um von unterwegs mit Familie und Freunden zu Hause in Verbindung zu bleiben. Dabei ist er klein und handlich und kann problemlos am Rucksack befestigt mitgenommen werden. Ein Satz Batterien (4x AAA) hält bei einem Tracking alle 60 Minuten ca. 3 Monate.

SOS

Im Ernstfall ist das die wichtigste Funktion des SPOT, die einem in einer lebensbedrohlichen Situation das Leben retten kann. Drückt man den SOS-Knopf, geht eine Nachricht mit dem zuletzt ermittelten GPS-Standort an das Internationale Notrufzentrum GEOS. Dieses wiederum alarmiert die zuständigen Rettungsdienste weltweit. Ausserdem werden die hinterlegten Notfallkontakte angerufen – so erfährt die Familie im Notfall umgehend, wie der aktuelle Stand der Rettungsaktion ist. Eine tolle Funktion, von der wir hoffentlich niemals Gebrauch machen müssen. Aber es gibt Sicherheit, zu wissen, dass es sie gibt. Sowohl uns als auch den Daheimgebliebenen.

Wie die Rettungskette nach dem Drücken der SOS-Taste genau aussieht, erfährst Du in diesem Video:

Hilfe

Wenn man Hilfe benötigt, sich jedoch nicht in einer lebensbedrohlichen Situation befindet, kann man über den Hilfe-Knopf bis zu 10 Kontaktpersonen, die man zuvor hinterlegt hat, informieren. Diese bekommen den aktuellen GPS-Standort übermittelt und können Hilfsmassnahmen einleiten.

OK

Damit die lieben Muttis nicht vor Sorge um ihre Kinder umkommen, sondern jeden Abend beruhigt schlafen gehen können, ermöglicht der SPOT Gen3, auf Knopfdruck eine Nachricht per SMS oder E-Mail zu versenden, in der wir bestätigen, dass alles in Ordnung ist und es uns gut geht. Und damit sie zu Hause genau wissen, wo wir uns gerade herumtreiben, wird auch unsere aktuelle GPS-Position mitgesendet. Auch das Versenden einer individuellen Nachricht ist möglich.

Tracking

Eine tolle Funktionalität, um alle, die nicht das Vergnügen haben, dabei sein zu dürfen, von zu Hause aus ein bißchen an der Reise teilhaben zu lassen. Denn mit dem SPOT Gen3 kann man seine GPS-Positionen tracken und über Google Maps veröffentlichen lassen. Das Trackingintervall kann man seiner Geschwindigkeit entsprechend einstellen auf alle 2,5 bis 60 Minuten. Da wir nicht auf der Flucht sind, werden wir uns für ein 60-Minuten-Intervall entscheiden.

Wenn Du magst, kannst auch Du live dabei sein, auf unseren Südamerika-Trekks und Wanderungen. Immer, wenn wir unterwegs sind, werden wir den SPOT anschalten und Du siehst hier, wo wir uns gerade herumtreiben. Zum Beispiel im Torres del Paine Nationalpark oder beim Fitz Roy.

Da PapaMufflon es wieder einmal geschafft hat, sich unmittelbar vor unserer Abreise den Fuß zu schrottieren, haben wir die ersten Wochen unserer Reise bislang leider wanderfrei verbracht und müssen schauen, ob und wann es uns wieder möglich ist, die Natur per pedes zu erkunden. Sobald dies der Fall ist, wird der SPOT zum Einsatz kommen.

 





Wenn Du an Erfahrungsberichten interessiert bist, besuche doch mal folgende Seiten unserer Bloggerkollegen:

* Der SPOT Gen3 wird uns freundlicherweise von weSPOT zur Verfügung gestellt!