Auf Schneeschuhen sind wir unterwegs mit den Tubbs Flex Alp (Herrenmodell) bzw. die Tubbs Flex VRT (Damenmodell). Die beiden Modelle sind bis auf die Bindung identisch. Der Flex Alp hat eine Riemenbindung, während der VRT über eine sog. BOA-Bindung verfügt, bei der die Bindung über einen Einstellknopf zugezogen und geöffnet werden kann. Letztere ist vermutlich für ungeschickte Leute (wie BabyMufflon) leichter zu handhaben.

Wir wollten Schneeschuhe, die auch für alpine Touren geeignet sind und wurden bislang nicht enttäuscht.

Grip im Gelände

Die extrem großen Steigzacken direkt unterm Fuß und die seitlichen gezahnten Stahlschienen wirken nicht nur vertrauenserweckend, sondern haben sich in der Praxis auf unseren Touren absolut bewährt. Steile Abstiege und Querungen durch steile Hänge sind kein Problem. Die Zacken krallen sich förmlich im Boden fest und geben stabilen Halt.

Anziehen (VRT-Version)

Das Anziehen der Schuhe ist unkompliziert und lässt sich mit normalen Handschuhen gut bewältigen. Mit dicken Skihandschuhen braucht es mehr Geschicklichkeit.

  1. Einstellknopf nach oben ziehen und Lasche aufziehen
  2. Fersenbindung ein bißchen lockern, falls nötig
  3. Einsteigen
  4. Fersenbindung fest zuziehen – wenn sie zu locker sitzt, kann es einem im Tiefschnee den Schuh ausziehen (BabyMufflon spricht aus Erfahrung)
  5. Einstellknopf drücken und drehen bis der Schneeschuh fest sitzt
  6. Fertig

Ausziehen (VRT-Version)

Das Ausziehen geht genauso einfach wie das Anziehen. So ist man schnell im Warmen in der Hütte und kann den erste Jagertee schlürfen.

  1. Einstellknopf nach oben ziehen und Lasche aufziehen
  2. Fersenbindung lockern, falls der Schuh noch zu fest sitzt
  3. Aussteigen
  4. Schnee abklopfen
  5. Schneeschuhe zum Trocknen aufstellen
  6. Fertig

Wem das jetzt zu theoretisch ist – zum Gebrauch der Bindung gibts auch ein Filmchen auf youtube. In bewegten Bildern erklärt sich das besser.

Der Tubbs Flex VRT verfügt über eine Steighilfe, die bei steilen Aufstiegen das Gehen erleichtert. Wir haben sie bisher nicht benutzt, unter anderem weil wir beim Ausprobieren zu Hause Probleme hatten, die Steighilfe wieder wegzuklappen. Ob man sie mit dem Wanderstock zurückschlagen kann wie bei anderen Modellen, müssen wir mal ausprobieren.

Ein besonderes Merkmal des Tubbs Flex VRT und Alp ist der flexible Tail. Sprich: das hintere Ende des Schneeschuhs ist biegsam. Ob das tatsächlich einen spürbaren Effekt macht – wir wissen es nicht. Dazu bräuchten wir den Vergleich mit starren Modellen.

Fazit: wir sind mit den Tubbs Flex VRT/ Alp sehr zufrieden  und können die Schneeschuhe guten Gewissens weiterempfehlen. Wer nur einfache Touren machen will, kann auf ein günstigeres Modell zurückgreifen. Wer sich unsicher ist, lässt sich im Fachhandel beraten, z.B. in diesem Schneeschuh-Shop.

 

Übrigens: eine schöne Einführung ins Schneeschuhwandern findet ihr auf mehr-berge.de.